Vorbereitet sein auf Unwetter – mit zielgerechter Bildung und richtiger Kommunikation. Das Hochwasserereignis im Ahrtal hat uns motiviert, unsere Möglichkeiten in diesem Rahmen noch einmal genauer zu hinterfragen.

Unsere mittlerweile 20-jährige Unwettererfahrung in Thüringen haben wir dazu mit der Fachexpertise unserer Mitglieder aus Feuerwehr, THW und Meteorologie verknüpft. Zusätzlich hat sich unser Vorstand im vergangenen Jahr an zwei Fachkongressen zum Thema Katastrophenschutz und Hochwasser weitergebildet.

Die Erkenntnisse und Erfahrungen haben wir am 09.04. mit unseren Mitgliedern besprochen und Ideen und Projektmöglichkeiten diskutiert.

Langfristige Ziele sind u.A.:

• Bewusstsein für regionale Wettergefahren schaffen

• Wetterwissen digital und in Präsenz zu vermitteln (ebenso in Schulen)

• Handlungsempfehlungen und aktuelle Informationen zu bündeln und verständlich zu kommunizieren

• bestehende Kooperationen intensivieren und ausbauen (besonders Radio)

Bereits mit Vereinsgründung haben wir einen Wissenschaftlichen Fachausschuss etabliert. Dieser besteht überwiegend aus hauptberuflichen Meteorologen. Zweck des Fachausschusses ist es, unsere Inhalte qualitativ abzusichern. Die Mitglieder des Ausschusses treffen sich mehrmals im Monat zur Besprechung aktueller Wetterlagen oder zur Projektarbeit.

Als ehrenamtlicher Verein können wir keine 24-7-Präsenz sicherstellen. Wir sehen uns grundsätzlich als regionale Ergänzung bestehender Institutionen und Strukturen zur Informations- und Wissensvermittlung. , damit die Bevölkerung und auch der Katastrophenschutz besser vorbereitet auf kommende Unwetterereignisse sind.

REGEN & BLITZE LIVE

Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Blitzkarte für Deutschland, letzte 2 Stunden

Zum Seitenanfang