High Plains Chasing in New Mexico. Wir erwischten zwei schöne Zellen mit ansehnlicher Struktur und Blitzen im Abendlicht. See english summary below.

Unsere Route am 21.05.2017 (gesamt: 605,2 km):

Wir konnten es langsam angehen. Nachdem in der Nacht zuvor Heiko noch das Team komplett machte, ging es nach entspanntem Vormittag auf nach Westen. Ein bisschen Troubleshooting auch beim 2. Team, wo Auto getauscht wurde (Nissan wurde zu Audi) und Router reaktiviert werden musste. Außerdem hielten wir nochmal an der Cadillac Ranche und sendeten ein paar Grüße an Dennis.

Eigentliches Ziel war Tucumcari in New Mexico, wo am späten Nachmittag einzelne Gewitter in den High Plains möglich sein sollten. Die Ausgangslage längst kein großes Gewitterpotential, aber ein bisschen CAPE, Feuchte und minimal Scherung waren vorhanden, um zumindest auf einzelne strukturierte Zellen im Abendlicht zu setzen. 2 erste schwache Zellen durchfuhren wir auf dem Weg nach Tucumcari um eine westlich gelegene Zelle zu erreichen. Diese schauten wir uns eine Weile nordwestlich der Stadt an:

Die Zelle kam näher und verstärkte sich. Das wurde an der Basis sichtbar und die Blitzaktivität nahm auch wieder zu:

Außerhalb von Tucumcari nach Osten bezogen wir nochmal kurz Position zum Blitze fotografieren. Die Kontraste dafür waren allerdings herausfordernd, da unter der dunklen Basis ein sehr heller Streifen folgte. Die Abdunklung mit dem Reverse-Filter half da zwar etwas, aber auch nicht ausreichend. Das aber nur als fotografische Randnotiz. Struktur und Blitze waren toll anzusehen:

Südwestlich unserer Zelle war noch eine stärkere Zelle unterwegs, deren interessante Basis wir von der Ferne sahen. Wir hielten aber noch zweimal für „unsere“ und knipsten:

Radarbilder unserer Zelle 1 (Tucumcari, links) und der zweiten Zelle (rechts):

Zum Schluss überholten wir südwärts die zweite Zelle und setzten uns vor sie. Im Abendlicht schön anzusehen inklusive Blitze:

Nochmaliger Stopp und ein weiterer vor Clovis:

Dort ließen wir uns vom Rest überrollen und checkten im Motel ein. Diesmal Sechsbettzimmer neben Rangierbahnhof, Aufwachgarantie inklusive. Wir fahren wieder los für das nächste Setup in NM/TX.

After a slow start in the day with the usual morning and shopping routine, we were headed west from Amarillo, TX, towards Tucumcari, NM. Some lame standard thunderstorms were forecast which - despite missing CAPE - can sometimes make for a pretty sight.

In conjunction with the more exciting landscape of New Mexico and evening lightning, the thunderstorm we followed did not disappoint and gave the crowd something to cheer.

While I’m personally not too fuzzed about non-supercellular convection, it’s interesting to see how much action even the least powerful thunderstorms are able to provide. We stayed in Clovis, NM, for the night.

Kommentar schreiben

Bitte schreiben Sie nur Kommentare, die sich inhaltlich auf den Beitrag beziehen und beachten Sie die entsprechenden Gesetze und die Netiquette im Umgang miteinander. Wir behalten uns vor, einzelne Kommentare bei Nichteinhaltung zu löschen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang